Stacks Image 15

Erfolgreiches Frühjahr für die Rettungshundestaffel DRV Westallgäu, stationiert in Eisenharz.
Das jahrelange konzentrierte Training ( Ausbildung ca. 2 Jahre / wöchentlich mindestens einmal) zahlte sich für zwei weitere Hundeführer Maintrailer Aredt Doering mit Jack sowie Birgit Rast mit Grete aus. Die Prüfung der Teams ( Team besteht aus Hund / Hundeführer und ein bis zwei Helfer )fand am Wochenende in der Innenstadt von Isny statt. Nach der theoretischen Prüfung am Freitag, galt es am Samstag die praktische Aufgabe zu meistern.
Hier mussten Sie nach Aufnahme eines Geruchsträgers , eine vermissten Person auffinden, versorgen usw. .
Die „ vermissten“ Person ist am Vortag eine Strecke quer durch Wohngebiete / Stadt gelaufen. Jeder Mensch verliert unzählige Hautschuppen, für den Menschen unsichtbar, aber für die ausgebildeten Hunde ist das die Spur / Trail.
Die Spur / Trail muss mind. 18 Stunden alte sein und wird in dieser Zeit durch die Witterung Wind/Sonne usw. beeinflusst. Die Streckenlänge beträgt ca. 1400m , maximale Suchzeit 60 Minuten. Nach erfolgreichen Auffinden der Person geht es weiter mit Erste Hilfe / genau Positionsbestimmung / sowie Anforderung weitere Hilfskräfte.
Zwei Wochen vorher konnte die Hundeführerin Evi Kauper mit Trixi , plus Helfer die Flächenprüfung in Maintal / Franken erfolgreich ablegen. In der Flächenarbeit gilt es in 30 Minuten eine Fläche von ca. 50000m² zu durchsuchen. Eine für den Hundeführer unbekannte Personenanzahl, zwischen 1 bis 3 Personen können hier versteckt sein. Auch hier besteht die Prüfung aus einem theoretischen und praktischen Teil. Bei der aufgefundenen Person gilt es diese Erste Hilfe mäßig zu versorgt / genau Positionsbestimmung mit Karte / Kompass – GPS usw./ sowie Anforderung weitere Hilfskräfte.

Stacks Image 432